Wir wollen Ihnen mit den nachfolgenden Beiträgen einen kleinen Einblick in die Strukturen des Kinderhauses und unserer Arbeit geben. Wir stehen Ihnen natürlich auch persönlich zur Verfügung

Frühdienst:

Dieser findet jeden Tag von 7:oo -8:oo Uhr in einer Gruppe statt.In dieser Zeit haben die Kinder die Möglichkeit in einer vorbereiteten Umgebung gemütlich und ruhig in den Tag zu starten.

Bringzeit:

Je nach Buchungszeit sind die Bringzeiten wie folgt:     

mit Frühdienst:                                7:00- 08:30 Uhr

ohne Frühdienst:                             8:00- 08:30 Uhr

 

Da unsere pädagogische Zeit um 08:30 Uhr beginnt, ist es uns sehr wichtig die Bringzeiten zu beachten.

Falls diese aus einem Grund nicht eingehalten werden können, ist es  oder vorab persönlich im Kindergarten Bescheid zu sagen.

 

Tagesablauf:

 

Morgenkreis – im Morgenkreis begrüßen wir uns.

Hierzu finden verschiedene Rituale wie das gemeinsame Beten oder das Gutenmorgenlied statt. Diese wiederholen sich jeden Tag. Nun starten wir gemeinsam in den Tag.

 

Brotzeit- in der Zeit von 8.00-10.00 Uhr findet unsere gleitende Brotzeit statt. Wir achten darauf, dass sich jedes Kind an den Tisch setzt und seine Brotzeit isst. Diese sollte gesund und ausgewogen gestaltet sein. In den Krippengruppen findet eine gemeinsame Brotzeit nach dem Morgenkreis statt.

 

Am Nachmittag haben alle Kinder, die länger gebucht sind, die Möglichkeit nochmals Brotzeit zu machen (14.30-15.00 Uhr).

 

Jedes Kind bringt eine mit Wasser gefüllte Trinkflasche von Zuhause mit. Diese ist den ganzen Tag frei zugänglich und wird auch mit in den Garten genommen

 

Kochen und gemeinsame Brotzeit- in regelmäßigen Abständen findet im Kinderhaus ein gesundes Frühstück statt. Dafür wird eine Liste ausgehängt in die sich die Eltern eintragen können. Einmal im Monat kochen wir gemeinsam mit den Kindern. Hierzu wird am Anfang des Kinderhausjahres ein Betrag eingesammelt von dem die Zutaten gekauft werden.

 

Pädagogische Angebote – am Vormittag finden verschiedene pädagogische Angebote statt. Diese sind situationsorientiert und themenbezogen gestaltet. Wir legen großen Wert darauf alle Bildungsbereiche mit einfließen zu lassen.

Dabei stehen die Freude und der Spaß im Vordergrund.

 

Gemeinsamer Morgenkreis – Jeden Freitag treffen sich alle Gruppen im Mehrzweckraum und starten in den Tag. Abwechselnd führen die einzelnen Gruppen durch den Kreis.

 

Mittagessen – Das Mittagessen findet zwischen 12:00 und 13:00 Uhr (Kiga) und 11.30-12.15 (Krippe) statt.

Das Essen wird jeden Tag bei einem Caterer frisch zubereitet und an uns geliefert.

Bevor wir beginnen, beten wir alle gemeinsam.Beim Essen gilt die Devise „Probieren geht über Studieren“. Doch wenn jemand etwas nicht mag, muss es auch nicht aufgegessen werden.

 

Bewegung - Jede Gruppe hat einen Turntag in der Woche, an dem in Kleingruppen geturnt wird. Zusätzlich kann der Mehrzweckraum und die große Eingangshalle auch nachmittags für Bewegungseinheiten genutzt werden.

 

Ruhezeit/Schlafen – Nach dem Mittagessen beginnt die allgemeine Ruhezeit. Diese geht von 13:00 – 14:00 Uhr.

Kinder die mittags schlafen (Krippe),  gehen mit einer Erzieherin in den Schlafraum. Jedes Kind hat sein eigenes Bett (mit Kissen und Decke).  Vor dem Schlafen findet ein festes Ritual statt, dass den Kindern helfen soll zur Ruhe zu kommen.

In den restlichen Gruppen findet eine Ruhezeit statt. Gemeinsam schauen wir ein Buch an, beschäftigen uns ruhig am Tisch oder hören eine CD.

 

Nachmittagsangebote – von Montag bis Mittwoch findet zwischen 14.00 -15.00 Uhr ein Nachmittagsangebot statt. Diese sind wie folgt:

 

Montag – Bewegung

Dienstag – Künstlerwerkstatt

Donnerstag- Backen

Freitag- Sprache

 

Die Angebote finden in festen Gruppen satt.

Diese wechseln ca. alle drei Monate.

Dazu erhalten Sie einen Elternbrief in dem steht an welchem Angebot ihr Kind teilnimmt.

Falls es nicht möglich sein sollte, dass Ihr Kind am Angebot teilnimmt, sprechen Sie uns bitte an. Wir bemühen uns, dass jedes Kind im Laufe des Jahres einmal bei jedem Angebot mit machen kann.

Mit diesen Angeboten gelingt es uns auch den Nachmittag abwechslungsreich zu gestalten.

 

Sprachförderung- in verschiedenen, altershomogenen Gruppen ( Vorschule, Krippe  und Kiga) wird den Kindern spielerisch die Lust an der Sprache vermittelt.

 

Komm mach mit Tag - An diesem Tag treffen sich alle Kinder und das pädagog. Personal im Mehrzweckraum. Dort stellt das Personal verschiedenen Angebote  vor. Die Kinder können sich eigenständig für ein Angebot einteilen und anschließend daran teilnehmen.

 

Abholzeiten – Die Abholzeiten sind wie folgt:

 

12:50 – 13:00 Uhr

Ab 14:00 Uhr durchgängig

Bitte beachten Sie Ihre Buchungszeit und holen Sie Ihr Kind in diesem  Zeitraum ab.

Bitte achten Sie auch darauf Ihr Kind nicht während des Nachmittagsangebots abzuholen, damit es im vollen Rahmen an diesem teilnehmen kann. Zwischen  den Abholzeiten ist die Türe geschlossen und wird nur nach Absprache mit uns geöffnet. Falls Sie Ihr Kind außerhalb dieser Zeiten abholen müssen, sprechen Sie uns bitte an.

 

Allgemeines

 

Abholberechtigungen/ Telefonnummern/ Adresse - Bitte teilen Sie uns mit, wer Ihr Kind abholen darf. Dabei können Sie uns für den jeweiligen Tag einen Zettel schreiben mit Datum und Namen der Person die abholt. Sie haben auch die Möglichkeit  jemanden in die Liste der Abholberechtigten aufnehmen zu lassen. Diese Person darf Ihr Kind dann immer abholen.

Falls Sie Ihre oder die Kontaktdaten der Abholberechtigten ändern, geben Sie diese  bitte zeitnah an uns weiter.

 

Krankheit/Abwesenheit - Wenn Ihr Kind krank ist oder aus sonstigen Gründen den Kindergarten nicht besucht, bitten wir Sie, uns darüber kurz zu informieren. Dazu können sie uns persönlich ansprechen oder in der Früh bis 8:30 Uhr anrufen.

Da wir eine Gemeinschaftseinrichtung sind, ist es wichtig für uns zu wissen welche Krankheitihr Kind hat. Wir bitten Sie, auch diese Info an uns weiter zu geben.

 

Mobile Hilfe - Die Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen, Beratungsstellen sowie Schulen ist uns sehr wichtig und im Kindergarten unersetzlich. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit besucht uns regelmäßig eine mobile Sonderpädagogin. Um Kinder in ihrer Entwicklung gut zu begleiten, steht uns diese Kraft mit Rat und Tat zur Seite und unterstützt uns mit ihrem fachmännischen Blick.  Unter anderem zählen der kollegiale Austausch, Elterngespräche und Empfehlungen zu ihren Leistungen.

 

Spielzeugtag - Einmal im Monat bei uns ein Spielzeugtag statt. An diesem Tag darf jedes Kind ein kleines Spielzeug von daheim mitbringen. Die Eltern werden durch ein Schild über den Tag informiert.

 

Vorschule - Die Vorschule findet gruppenübergreifend einmal in der Woche statt. Alle sechs Wochen findet ein Vorschulausflug satt. Wir gehen zusammen in die Bibliothek, das Kindertheater oder besuchen ein Museum.

Über die Ausflüge werden Sie wie gewohnt durch einen Elternbrief informiert.

Zusätzlich zur Vorschule findet einmal die Woche eine Sprachstunde statt. Hier wird fleißig mit Wörtern jongliert, gereimt und Silben geklatscht.

 

Projekt Gefühle - Eine Erzieherin führt das Projekt „Meine Gefühle und ich“ durch.

In Kleingruppen (fünf bis sieben Kinder)sprechen wir gemeinsam über unsere Gefühle, wie wir sie zum Ausdruck bringen und durch was diese hervorgerufen werden. Auf diese Weise wollen wir die Emotionale Intelligenz fordern und fördern.

Diese Gruppen wechseln in regelmäßigen Abständen.

 

Waldtage - Wir besuchen regelmäßig den Wald. Dort haben wir bereits einen festen Platz gefunden der uns genügend Raum fürs Spielen Entdecken, Forschen, Bauen und vieles mehr bietet. Der Bezug und die Wertschätzung zur Natur sind uns sehr wichtig. Durch einen Aushang werden Sie frühzeitig informiert wann wir in den Wald gehen. Bei lang anhaltender Kälte, können wir leider nicht in den Wald gehen. Mit kurzen Spaziergängen durch die Umgebung versuchen wir einen kleinen Ausgleich zum Wald zu schaffen.

 

Feriendienst/Schließtage - Vor den Ferien kommen wir auf Sie zu und fragen ob Ihr Kind in den Ferien in den Kindergarten kommt. Diese Abfrage ist  wichtig, um die Personal  - und Ferienplanung abzustimmen.  Anfang des Jahres bekommen Sie von uns eine Liste mit allen Schließzeiten des Kindergartenjahres. Dazu können vereinzelt noch Schließtage für Teamfortbildungen oder Planungstage kommen.

 

Hoffentlich konnten wir Ihnen nun einen kleinen Einblick über unseren Kindergarten geben. Darüber hinaus freuen wir uns auch über ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

Wir sind für Sie da

Kath. Kinderhaus St. Michael

Am Keltenbogen 6
82287 Jesenwang

Telefon

Tel: 08146-997 93 60

  

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.